Face to face — menschenrechte in zeiten der digitalisierung

Wie steht es um die Menschenrechte in Zeiten der Digitalisierung? Das haben sich ukrainische Illustrator*innen und deutsche Autor*innen während des Projektes ``Face to face: Menschenrechte im digitalen Zeitalter`` gefragt. Über zwei Monate beschäftigten sie sich mit Menschenrechtsverletzungen, sozialer Ungleichheit und dem Einfluss der Digitalisierung auf die Gesellschaften in der Ukraine und Deutschland. Das Ergebnis: Die Durchsetzbarkeit und Akzeptanz der Menschenrechte ist in beiden Ländern auf ähnliche Weise bedroht. Diskriminierung von Migranten und Minderheiten, neue Formen der Zensur im digitalen Bereich und das Recht auf Arbeit sind nur einige der Themen, mit denen sich die Illustrator*innen von Pictoric und die Autor*innen von LAND IN SICHT und null22eins in Grafiken und Erzählungen auseinander gesetzt haben.

Teilnehmer

Tetyana Denysenko

Artist / PICTORIC

Studium an der Nationalen Akademie für Bildende Kunst und Architektur in Kyiv mit Schwerpunkt Buchgrafik. Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen und Grafikkursen, unter anderem an der Eugeniusz Geppert Akademie für Kunst und Design in Wroclaw (Polen), an der Internationalen Sommerakademie in Salzburg sowie während der Biennale für Illustration in Bratislava (BIB).

Anna Sarvira

Illustratorin / PICTORIC

Studium an der Nationalen Akademie für Bildende Kunst und Architektur in Kyiv. Stipendium Gaude Polonia (2013). Als Mitbegründerin von Pictoric (2014) organisiert sie Ausstellungen in den Bereichen Illustration und Poster/Plakat. Ihre Arbeiten wurden ausgewählt für die internationale Ausstellung der Bologna Kinderbuchmesse (2017).

Olena Staranchuk

Grafikerin / PICTORIC

Stipendium Gaude Polonia (2013). Preisträgerin des Wettbewerbs The Best Book Design 2018 im Rahmen der internationalen Buchmesse Book Arsenal in Kyiv. Zusammenarbeit mit internationalen Kulturinstitutionen, dabei Schwerpunkt auf Grafikdesign für Kunstfestivals und Kulturveranstaltungen.

Oleg Gryshchenko

Künstler, Illustrator / PICTORIC

Kurator von Grafikausstellungen und -projekten. Dozent an der Nationalen Akademie für Bildende Künste und Architektur. Mitbegründer von Pictoric. Kollaborationen seit 2010 mit dem Ya Gallery Kunstzentrum, Teilnahme an Gruppenausstellungen und Projekten, darunter Landscape shielded by the Picture im Nationalen Kunstmuseum der Ukraine. Pinchuk Kunstpreis 2013. Bislang sechs Einzelausstellungen sowie künstlerische Residenzen und Festivalteilnahmen in der Ukraine, in Deutschland, Polen, Griechenland, Portugal und Georgien.

Illia Ugnivenko

Grafiker / PICTORIC

Studium an der Nationalen Akademie für Bildende Künste und Architektur in Kyiv. Teilnahme an Kunstausstellungen und Festivals, unter anderem am Per-art International Art Festival Black Sea Space Poetry (Rumänien), Book Arsenal (Ukraine), Children’s Illustration (Georgien), Kyiv Comic Con (Ukraine).

Anastasia Denysenko

Kulturmanagerin, Lektorin / PICTORIC

Studium an der Nationalen Akademie für Bildende Kunst und Architektur in Kyiv mit Schwerpunkt Kunstgeschichte. Sie arbeitete am Museum für Buchkunst und Buchdruck sowie für das Laurus Verlagshaus. Mitgründerin von PICTORIC. Seit 2016 Senior Editor beim Verlag Osnovy.

Dakini Böhmer

Freiberufliche Autorin / null22eins

Übersetzerin und Journalistin in Köln. Sie ist ehrenamtlich als Redakteurin für das Magazin „null22eins“ tätig, wirkt in der kulturellen Szene Kölns mit und beschäftigt sich in Blogs und Online-Magazinen hauptsächlich mit Gesellschaft und Politik. Ihr Schwerpunkt liegt auf Prosa und Lyrik, diverse Projekte sind in Arbeit.

Robert Filgner

Redakteur und freiberuflicher Journalist / null22eins

Als Seminarleiter gestaltet er diverse Medienwerkstätten und Workshops für Öffentlichkeitsarbeit. Er ist ehrenamtlich für null22eins – Kölner Kulturen Magazin tätig sowie im Vorstand des Pressenetzwerks für Jugendthemen (PNJ) e.V. Damit eng verbunden sind der Austausch und die Organisation von multikulturellen und jugendlichen Gruppen. Als Historiker und Geograph (M.A.) liegt sein Schwerpunkt auf internationalen Verflechtungen – vor allem im europäischen Austausch und besonders zwischen den mittel- und osteuropäischen Landschaften.

Jonas Mattusch

Autor / null22eins

Seit 2013 ist er Teil des null22eins Redaktionsteams und hat dort mehrere Essays, Interviews und eine Kurzgeschichte veröffentlicht. Neben seiner Tätigkeit als Schreiber ist er auch als plastisch bildender Künstler tätig, der Werkstoff seiner Wahl ist Metall. Er lebt in der Nähe von Köln und arbeitet dort im sozialen Bereich.

André Patten

Autor und Literaturveranstalter / LAND IN SICHT

Für seine literarischen Arbeiten erhielt er verschiedene Auszeichnungen, unter anderem war er Stipendiat der 18. Schillertage in Mannheim. Finalist des 24. und 25. Open Mike sowie beim FM4 Wortlaut Wettbewerb des ORF 2015 und 2017. Eingeladen zum Atelier NRW 2017, Preis der Rheinischen Post beim 20. Moerser Literaturwettbewerb, Erster Preis des Ruhrgebietsliteraturwettbewerbs 2018 sowie Preisträ ger beim Leipziger Hö rspielsommer 2017. Herausgeber der Tippgemeinschaft 2016 sowie künstlerischer Leiter der Kö lner Literaturreihe LAND IN SICHT und des Auftakt Festivals für szenische Texte sowie Kuration für die Hö rspielwiese Köln. Lehrtätigkeiten an der Kunsthochschule für Medien Köln, der Universität zu Köln und dem Goethe Institut Kyiv.

Kevin Kader

Autor und Literaturveranstalter / LAND IN SICHT

studiert Theorien und Praktiken professionellen Schreibens in Köln. Künstlerischer Leiter der Kö lner Literaturreihe LAND IN SICHT und des Auftakt Festivals für szenische Texte sowie Mitorganisator der Hö rspielwiese Köln. Literarische Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien. 2018 Gewinner des Publikumspreises beim Kölner Kurzformwettbewerb, 2017 Stipendiat im Rahmen der 19. Internationalen Schillertage in Mannheim, 2015 Gewinner des Regiewettbewerbs der Studiobühne Köln mit dem Stück „post:like:me“.

Lea Sauer

Autorin / LAND IN SICHT

Studium Deutsches Literaturinstitut Leipzig. Promotion in französischer Literaturwissenschaft an der Universität Siegen. Short List des New Voices Awards der Internationalen PEN-Stiftung, Stipendiatin des 20. Klagenfurter Literaturkurses 2016 sowie Teilnehmerin des 4+1 Festivals - Treffen junger AutorInnen am Schauspielhaus Leipzig 2018. Veröffentlichungen unter anderem in POET, Narr Magazin, Edition Onepage, SuKultur, BBC Radio.

Video

das Buch

Das Projekt wird gefördert im Programm „MEET UP! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen“ der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ).
Gefördert von:

VIELEN DANK FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG:
media project Zaborona
Goethe-Institut Ukraine
Orthodox Buch / Kaffee / Illustration
Aksinya Kurina, Anton Ivanov
Galerie Post Tyler
Stadt Köln
Kulturamt der Stadt Köln
Sascha Klein

No part of this work may be reproduced in any form or by any means, electronic or mechanical, including photocopying, recording or by any information storage and retrieval system without the written permission of Pictoric.